ZAUBERHAFTES MYANMAR
Einzigartige Natur- und Kulturreise

YANGON – BAGAN – PYIN OO LWIN – HSIPAW – MANDALAY –
KALAW – INLE SEE – (NGAPALI STRAND)

14.03.2020 - 01.04.2020
07.11.2020 - 25.11.2020

Andere Termine oder individuelle Anpassungen gern auf Anfrage

Entdecken Sie Myanmar mit seinen kulturellen und landschaftlichen Höhepunkten. Lernen Sie das noch ursprüngliche Land bei kleinen Wanderungen auch abseits der klassischen Routen kennen und gewinnen Sie so besondere Eindrücke über das streng buddhistische Land. Lassen Sie sich von der Herzlichkeit der Menschen verzaubern – eine unvergessliche Reise erwartet Sie. Erleben Sie Myanmar hautnah! Es erwarten Sie:

  • Authentische Begegnungen mit der Bevölkerung
  • Stadtbesichtigung in Yangon
  • Besuch der sagenhaften Tempelanlagen in Bagan und der Königsstadt Mandalay
  • Bootsfahrten auf dem Ayeyarwady und auf dem Inle-See
  • Kulinarische Einblicke
  • Entspannte Wanderung in der Region Kalaw
  • Fahrt in das ländliche Myanmar nach Hsipaw inklusive Zugfahrt über das beeindruckende Gokteik Viadukt



1. Tag Abflug ins Land der Goldenen Pagoden 

Linienflug nach Yangon mit renommierter Fluggesellschaft (Umsteigeverbindung).

2. Tag Yangon (A)

Mingalabar und herzlich Willkommen in Myanmar!  Ihr Reiseleiter erwartet Sie am Flughafen und begleitet Sie zum Hotel. Entspannen Sie nach der langen Anreise oder unternehmen Sie einen ersten Erkundungsspaziergang. Beim gemeinsamen Abendessen stimmt Sie Ihr Reiseleiter auf die nächsten spannenden Tage ein.

3. Tag Yangon (F)

Mit der Ringbahn fahren Sie durch die kleinen Vororte von Yangon und erhalten einen ersten authentischen Einblick in den burmesischen Alltag. Anschließend besichtigen Sie in der Kyaukhtatgyi-Pagode den 75 m langen liegenden Buddha und machen einen kurzen Stopp am königlichen See im Kandawgyi Park, der sehr populär bei den Einheimischen ist. Beim Bummel über den bekannten Scotts Markt haben Sie die Möglichkeit, erste Souvenirs zu erstehen und nach myanmarischer Handwerkskunst zu stöbern. Danach erwartet Sie bereits ein Höhepunkt Ihrer Myanmar-Rundreise: die majestätische Shwedagon Pagode! Die Pagode gilt als die wichtigste religiöse Stätte der Burmesen. Erleben Sie die große goldene Stupa, die während des Sonnenuntergangs besonders spektakulär glänzt!

4. Tag Yangon - Bagan (F/A)

Am Morgen fliegen Sie nach Bagan -  Tempel und Pagoden wohin das Auge blickt.  Dafür nehmen Sie sich den gesamten morgigen Tag ausführlich Zeit. Heute besuchen Sie den bunten, quirligen Nyaung Oo Markt, wo die Einheimischen mit Obst, Gemüse, Gewürzen und vielen anderen Erzeugnissen handeln.  Ein Fest für die Sinne! Anschließend besichtigen Sie das Dorf Minnanthu und besuchen den Tempel Payathonzu mit seinen hervorragenden Wandmalereien. Am Ende des Tages genießen Sie den Sonnenuntergang von der Spitze einer der zahlreichen Pagoden mit Blick auf die atemberaubende Tempellandschaft und den Ayeyarwady Fluss.

5. Tag Bagan (F)

Vom 11. bis 13. Jahrhundert war Bagan die Hauptstadt Myanmars. Die damaligen Herrscher ließen tausende prächtiger Stupas und Tempel erbauen, von denen die meisten heute noch bestens erhalten sind. Ein gewaltiges Areal mit über 2.000 Tempeln und Monumenten, unvorstellbar und faszinierend! Sie machen sich zunächst auf den Weg zur goldenen Shwezigon Pagode, wichtigster Reliquienschrein der Stadt. Anschließend besichtigen Sie einen der schönsten Tempel Bagans, den Ananda Tempel, sowie die Shwe Sandaw Pagode. Bagan ist auch für seine feinen Lackwaren landesweit bekannt. Beim Besuch einer Lackwaren-Werkstatt können Sie den Handwerkern über die Schulter schauen, bevor Sie bei einer gemütlichen Bootsfahrt einen unvergesslichen Sonnenuntergang erleben. 

6. Tag Bagan (F)

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Gehen Sie selbst auf Entdeckungstour - wie wäre es zum Beispiel mit einer kleinen Radtour?
Optional
können Sie an folgenden Ausflügen teilnehmen:
1. Eine Ballonfahrt über Bagan am frühen Morgen (Durchführung von Oktober bis März) Ein unvergessenes Erlebnis, welches Sie sich nicht entgehen lassen sollten.
2. Ausflug zum Mount Popa (Landschaftlich reizvolle Fahrt zum heiligen Berg Popa)

7. Tag Bagan – Mandalay – Pyin Oo Lwin  (F)

Ein kurzer Flug bringt Sie nach Mandalay und nach etwa zwei Stunden Fahrt erreichen Sie den kleinen Ort Pyin Oo Lwin, der sich auf 1100 Metern Höhe befindet. Bereits im 19. Jahrhundert erkannten die Briten die Schönheit des Ortes und erbauten wunderschöne Villen, die noch heute das Stadtbild prägen. Sie besuchen den Botanischen Garten, der 1917 von Colonel May  in Auftrag gegeben wurde. Mit dem  Kandawgyi See, dem Bambuswald und  farbenprächtigen Blumenbeeten ist er ein kleines Paradies inmitten der Stadt. Besonderes Highlight sind die Orchideengärten, in denen die Blumen in allen nur erdenklichen Farben und Formen wachsen. Pyin Oo Lwin ist auch der wichtigste Kaffee-Produzent Myanmars. Zum Abschluss des Tages besichtigen Sie eine der Kaffeeplantagen.

8. Tag Pyin O Lwin - Hsipaw (F/A)

Einer der spannendsten Tage dieser Reise erwartet Sie. Am Morgen steigen Sie in den lokalen Zug, den zahlreiche Einheimische nutzen, um zur Arbeit zu gelangen oder Besorgungen zu machen. Gemächlich zuckelt der Zug vorbei an kleinen Dörfern und Städtchen,  bis er eine etwa 800 Meter lange Eisenbahnbrücke erreicht. 1899 von den Briten erbaut, war sie lange Zeit das zweitgrößte Viadukt der Welt. Die Fahrt über das Gokteik Viadukt bietet eine unvergleichliche Aussicht.  Zücken Sie Ihren Fotoapparat!  An der nächsten Haltestelle erwartet Sie Ihr Bus, der Sie dann bis nach Hsipaw bringt - ein Naturparadies zwischen  Bergen, Wasserfällen und charmanten Dörfern. Einst war Hsipaw Sitz der Fürstenfamilie, heute ist es eine wahre Oase der Ruhe.

9. Tag Hsipaw (F/M)

Zu Fuß entdecken Sie die Umgebung von Hsipaw. Sie wandern durch mehrere Dörfer und gewinnen so Einblicke in die  Lebensweise der Bevölkerung. Unterwegs besuchen Sie ein Kloster, eine heiße Quelle sowie einen Wasserfall, der zu einer erfrischenden Abkühlung einlädt. 

10. Tag Hsipaw - Mandalay (F)

Mittelpunkt der Stadt ist der große Markt, auf dem Menschen der Shan Volksgruppe aus den umliegenden Dörfern Gemüse, Obst und Blumen verkaufen.  Nach dem Marktbesuch fahren Sie zurück nach Mandalay. Unterwegs besuchen Sie verschiedene Dörfer und einen Wasserfall.

11. Tag Mandalay (F/A)

Der heutige Ausflug führt Sie in den Süden Mandalays. Zunächst besuchen Sie Sagaing, spirituelles Zentrum Myanmars. Können Sie sich vorstellen, dass hier etwa 3.000 Nonnen und Mönche sowie rund 100 Meditationsschreine beheimatet sind? Weiter geht es in die Region der ehemaligen  Hauptstädte aus dem 14. bis 18. Jahrhundert: Awa und Amarapura. Mit der Pferdekutsche fahren Sie zum Kloster Bargaya und den königlichen Palastruinen.  Später genießen Sie die stimmungsvolle Atmosphäre auf der längsten Teakholzbrücke der Welt, bevor Sie am Abend nach Mandalay zurückkehren.

12. Tag Mandalay - Mingun - Mandalay (F)

Eine Bootsfahrt auf dem Irrawaddy führt Sie nach Mingun. Hier bewundern Sie die riesige unvollendete Pagode und die größte noch intakte Glocke der Welt. Zurück in Mandalay besichtigen Sie die Kuthodaw-Pagode (bekannt auch als "größtes Buch der Welt"). Der Rest des Tages steht für eigene Entdeckungen zur Verfügung.

13. Tag Mandalay - Kalaw (F)

Nach den vielen Besichtigungen der letzten Tage wird es Zeit für etwas Abwechslung.  Durch wunderschöne Landschaften fahren Sie in Richtung Süden in die Shan Berge. Schon die britischen Kolonialherren nutzten Kalaw wegen des angenehmen Klimas als Sommerfrische, um der Hitze der Ebene zu entkommen.  Der ehemalige britische Luftkurort zeugt noch heute von seiner kolonialen Vergangenheit und lädt zu einem Spaziergang ein.

14. Tag Kalaw (F)

Zuerst besuchen Sie den lokalen Markt, bevor Sie sich auf eine leichte Wanderung durch Pinien- und Kiefernwälder zu kleinen Dörfern in der Umgebung begeben. Sie sehen verschiedene Volksgruppen, die durch ihre farbenprächtigen Trachten zu unterscheiden sind und genießen immer wieder die sich bietenden Panoramaausblicke. 

15. Tag Kalaw - Inle See (F)

Auf dem Weg zum legendären Inle-See halten Sie am alten Holzkloster Shwe Yan Pye.  Faszinierend, wie hier Mönche derart filigrane, hölzerne Kunsthandwerke herstellen. Am See angekommen wechseln Sie Ihr Transportmittel und fahren mit dem Boot zu Ihrer Unterkunft. Sie passieren Dörfer, die auf Stelzen gebaut sind und von der lokalen Intha-Bevölkerung bewohnt werden. Haben Sie schon von den legendären Einbeinruderern gehört? Mit einer einzigartigen Paddeltechnik bewegen sie ihr Boot vorwärts und werfen ihre Netze aus. Am Nachmittag werden Sie verschiedene Werkstätten besuchen, wie z. B. eine Zigarrenmanufaktur (Cheroot – burmesische Zigarre) und eine Seiden- und Lotusblütenweberei.

16. Tag Inle See (F)

Freuen Sie sich auf einen Tag rund um dieses kleine Naturparadies. Zuerst besuchen Sie  einen der Märkte, der im 5-Tagesrhythmus von Dorf zu Dorf zieht.  Im Anschluss führt Sie dann eine ca. einstündige Bootsfahrt nach Indein, das sich am westlichen Ufer des Inle Sees befindet. Hier erwarten Sie dann die berühmten Pagodenruinen. Dieser mystische Ort ist für viele Burmesen eine wichtige Pilgerstätte.

17. Tag Inle See (F/A)

Nach den vielen Eindrücken der letzten Tage lassen Sie es heute etwas ruhiger angehen. Dieser Tag steht Ihnen für eigene Entdeckungen zur Verfügung oder Sie genießen die Ruhe, entspannen sich und lassen die Erlebnisse der Reise Revue passieren. Vielleicht haben Sie Lust auf eine kleine Radtour in die Umgebung? Ihr Reiseleiter steht Ihnen gern mit Tipps zur Verfügung. Am Abend treffen Sie sich alle wieder zum gemeinsamen Abschiedsessen. Leider neigt sich Ihre Erlebnisreise durch das faszinierende Myanmar nun dem Ende zu.

18. Tag Inle See - Yangon (F)

Heute heißt es Abschied nehmen von Myanmar. Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen und fliegen von Heho nach Yangon. Bis zum Transfer zum Flughafen am Nachmittag haben Sie noch etwas Zeit - genießen Sie das Flair Yangons oder nutzen Sie die Zeit um Mitbringsel für die Daheimgebliebenen zu erstehen.
Optional können Sie Ihren Urlaub am wunderschönen Ngapali Strand verlängern und fliegen von Heho nach Thandwe.  

19. Tag Ankunft in Deutschland

 

€ 3.379,- (pro Person im Doppelzimmer)
EZ-Zuschlag  €548,- 
1/2 DZ auf Anfrage

 

Im Reisepreis inklusive

·         Linienflug in der Economy Class
·        Übernachtung in ausgewählten Mittelklasse Hotels; in Hsipaw und Kalaw im gemütlichen Gästehaus
·         Flug Heho/Yangon; Flug Bagan/Mandalay
·         Durchgehende lokale Deutsch sprechende Reiseleitung

Nicht eingeschlossene Leistungen

·         Trinkgelder
·         Als optional gekennzeichnete Leistungen
·         Visum

Anforderungen

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, eine durchschnittliche Fitness ist für die Wanderungen ausreichend. Sie müssen sich aber zum Teil auf schwül-heißes Klima und längere Fahrtstrecken einstellen.
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Kleingruppenreise 4 – 8 Personen

Der Reisepreis basiert auf dem Veranstaltertarif der Fluggesellschaft mit limitierter Kapazität. Gegen Aufpreis stehen weitere Sitzplatzkapazitäten in höheren Buchungsklassen - ohne Auswirkung auf die Sitzplatzqualität  -  zur Verfügung. Wir empfehlen eine frühzeitige Buchung.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behält FULONG TOURS sich das Recht vor, die Reise abzusagen. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen von FULONG TOURS.

Geringfügige Änderungen vorbehalten. (Stand 02.06.2019)